• martin1060

Marktanalyse - W01/2021 - Jahresausblick

Vorsichtig optimistisch ins neue Jahr

Ich wünsche allen Lesern einen guten Start ins neue Jahr und ein erfolgreiches Anlagejahr.


Die Situation an den Anlagemärkten ist nicht einfach. Trotz der Covid-Krise sind die Aktienmärkte auf Allzeithöchst. Es bilden sich gefährliche Blasen. Gerade in solchen Marktphasen ist es wichtig, die Risiken nicht zu vergessen. Glauben Sie nicht alle Analysen der Experten, hinterfragen Sie alles und treffen Sie Ihre eigenen Entscheide. Hier ein Beispiel einer Scheinkorrelation:

Quelle: Substantia Alba


Obwohl der Chart eine perfekte Korrelation zeigt, macht Schokolade (leider) keine Nobelpreisträger. Beispiele weiterer Scheinkorrelationen gibt es hier.


Vorsichtig Optimistisch ins neue Jahr


Diese Grafik zeigt gut auf, welche Herausforderungen aktuell an den Anlagemärkten zu meistern sind.

Quelle: Graeme MacKay's Editorial Cartoon Archive


Die Welt und die Gesellschaft befindet sich in einem historischen Umbruch. Die Covid-Krise hat uns nach wie vor im Griff. Die Rezession ist vergleichbar mit 1930. Dies entlud sich damals in zwei Weltkriegen. Der technologische Wandel sorgt dafür das ganze Industrien umgepflügt werden. Und über all dem steht der Klimawandel.

Diese Veränderungen werden Verlierer wie auch Gewinner hervorbringen. Wir versuchen in unserer Anlagepolitik die Gewinner zu erkennen, und die Verlierer zu meiden.


Laut Definition stecken wir in einer Rezession, wenn auf zwei aufeinanderfolgende Quartale ein negatives Wachstum des Bruttoinlandproduktes festgestellt wird. Dies ist bereits geschehen, darum sind wir offiziell in einer Rezession. Um die negativen Auswirkungen zu minimieren haben die Regierungen noch nie dagewesene Unterstützungspakete beschlossen und die Notenbanken haben die Geldmenge massiv erhöht:

Quelle: Youtube - Kanal Swissquote - Run Big Tech, Run! | NY to ZH Täglich: Börse & Wirtschaft aktuell vom 18.8.2020 (Zeitstempel 5:25)


Zusätzlich haben die Notenbanken die Zinsen tief gehalten. Das führt zu negativen Zinsen bei den Staatsanleihen:

Quelle: JPMF Guide to Markets, Seite 71


Mittlerweile weisen 30% aller gehandelten Staatsanleihen eine negative Rendite auf und 90% aller Staatsanleihen rentieren unter 1%:

Quelle: JPMF Guide to Markets, Seite 74


Um noch eine Rendite bei Obligationen von 4% zu erreichen, muss man schon in US Hochzinsanleihen oder Staatsanleihen von der Türkei oder Pakistan investieren.

Nicht zu vergessen sind zudem die Währungsrisiken. Ein Schweizer Anleger konnte zwar 2020 mit US-Hochzinsanleihen 4-5% Rendite erzielen, aber in USD. Da der CHF gegenüber dem USD um 9% zugelegt hat, resultiert dennoch eine Rendite von -4%.


Fazit: Aktien sind als Anlage alternativlos. Wer jetzt Aktien verkauft wird sie wohl nach zwei Wochen wieder teurer zurück kaufen.


Nach fast allen Betrachtungen sind Aktien bereits stolz bewertet und die Marktteilnehmer viel zu optimistisch. Wir haben hier schon viele solcher Indikatoren erläutert. Hier ein weiterer:

Quelle: Youtube Markus Koch Wall Street vom 8.1.2021, Zeitspempel: 5.17

Wenn in den letzten 30 Jahren die Investoren zu optimistisch waren und zu viel mit Krediten spekuliert haben, kam es kurz danach zu einer grösseren Korrektur. Wir hatten aber wie zu Beginn erklärt noch nie ein so beherztes Einschreiten der Notenbanken. Dies führt zu Verzerrungen und darum kann (aber muss nicht) dieses Mal alles anders sein.

Fazit 2: Wir bleiben weiter investiert aber bauen das Risiko etwas ab:

  1. Umschichtungen weg von den heiss gelaufenen Technologiewerten zu Substanztiteln (Marktbericht W39)

  2. Gold Position und Rohstoffaktien

  3. UK Aktien die gegenüber den EU Aktien 20-30% unterbewertet sind (sobald die sehr negativen Covid-Nachrichten abflachen, Marktbericht W49)

  4. Themen wie Energy Transition und generell Nachhaltigkeit (Marktbericht W51)

  5. China A-Shares. China ist bereits in der Nach-Covid-Zeit (Marktbericht W47/48)





Zusätzliche Bildquellen: Anfangsgrafik Designed by Freepik


Disclaimer:

Die Inhalte in den Blogs dienen ausschliesslich zu der allgemeinen Information und dazu, dass sich potentielle Kunden ein Bild über unsere Arbeitsweise machen können. Es sind keine Empfehlungen, die zu dem Erwerb oder Verkauf von Vermögenswerten führen sollen und keine Anlageberatung. martInvestments kann nicht beurteilen ob und wie die gemachten Aussagen zu Ihren Anlagezielen und ihren Risikoprofil passen. Wer auf der Basis von diesen Bolgeinträgen Anlageentscheide trifft, trifft diese ausschliesslich auf eigene Verantwortung und Gefahr. martInvestments kann nicht für allfällige Verluste verantwortlich gemacht werden, die sie aufgrund von Informationen in diesem Blogeintrag gemacht haben. Die erwähnten Produkte sind keine Empfehlung, sondern es soll aufgezeigt werden wie martInvestments arbeitet und solche Produkte aussucht. martInvestments ist zudem völlig unabhängig und verdient kein Geld in irgendeiner Form von Produktanbietern.

30 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen