• Martin Bürki

Marktanalyse - Woche 42/2020

Gewinnausweise der Firmen für das dritte Quartal 2020, Wann endet die Seitwärtsbewegung der Märkte?, US-Wahlen: 6 Szenarien und ihre Wahrscheinlichkeiten.



Gewinnausweise der Firmen für das dritte Quartal 2020


Das dritte Quartal ist zu Ende und wir warten gespannt auf die Bekanntgaben der Firmenresultate für das dritte Quartal 2020.

Die folgende Grafik ist auf den ersten Blick etwas kompliziert, enthält aber viele gute Informationen:

Quelle: Markus Koch Wall Street vom 9.10,2020, YouTube, Zeitstempel 3.05


Die Grafik zeigt die Entwicklung der Gewinnschätzungen bis 39 Wochen vor der Bekanntgabe in Amerika. Für das 2. Quartal 2020 wurde kurz vor Ende des Quartals ein durchschnittlicher Rückgang der Gewinne aller Firmen von 46% erwartet. Schlussendlich sind die Gewinne aber nur 30% eingebrochen. Also besser als erwartet und dies war für die Börse positiv.


Für die nächsten drei Quartale wird folgendes erwartet: - 3. Quartal 2020: -22% - 4 Quartal 2020: -12% - 1. Quartal 2021: +12% - 2. Quartal 2021: +43% Der Markt geht also davon aus, dass die Gewinn immer noch abnehmen aber weniger stark als noch im Sommer und dass sich die Wirtschaft ab dem 1. Quartal 2021 wieder erholen wird.

Für die Entwicklung der Börsen für die nächsten 2-3 Wochen wird wichtig sein, ob die Firmen positiv überraschen, also, ob der Gewinn weniger als 22% einbrechen oder ob viele Resultate publiziert werden, die unter den -22% liegen.

Wir denken, dass die Mehrheit der Firmen leicht positiv überraschen wird. Dies wird den Markt tendenziell nach oben treiben, wenn nicht allzu viele negative Überraschungen von der Covid-Front kommen.



Wann endet die Seitwärtsbewegung der Märkte?


Rendite des Deutschen Aktienindex DAX über 7 Jahre:

Quelle: NanoTrader Free, martInvestments


Nach dem grossen Einbruch der Märkte rätselten alle ob wir eine V- oder W-Korrektur haben werden. Aktuell sieht es nach einer V-Korrektur aus. Die Anhänger einer W-Korrektur (rote und orangene Linie), das heisst die Märkte sinken nochmals auf das Tiefst von März bis sie sich nachhaltig erholen, haben noch nicht entgültig verloren. Wir stehen seit längerem vor der Entscheidung ob die Kurse auf neue Allzeit-Höchststände gehen oder nach unten abbrechen, um das W doch noch zu vollenden.

Rendite des Deutschen Aktienindex DAX seit Mai 2020:

Quelle: NanoTrader Free, martInvestments


Seit dem Juni 2020 hängen die Kurse fest und laufen Seitwärts (gelber Trendkanal). Entscheidend wird sein in welche Richtung wir ausbrechen. Dies wird den übergeordneten Trend für die nächsten 1-2 Jahre bestimmen.


Hier eine Prognose zu machen ist schwer. Letzte Woche sahen wir die Wahrscheinlichkeit höher, dass wir nach oben ausbrechen aber mit den extremen Coronazahlen die wir jetzt sehen und der grossen Unsicherheit der Wahlen in den USA, ist ein Ausbrechen nach unten wahrscheinlicher.



US-Wahlen: 6 Szenarien und ihre Wahrscheinlichkeiten


Unser Basisszenario ist weiterhin, dass es über Wochen oder Monate kein definitives Resultat geben wird und Ende Januar 2021 Navy Pelosi zur Übergangspräsidentin gewählt werden könnte. Die Details dazu können im Marktbericht der Woche 40 nachgelesen werden.


Für den Ausgang der Wahlen sehen wir folgende sechs Szenarien und Wahrscheinlichkeiten:


1. Trump wird Präsident, Senat und Repräsentantenhaus unter unterschiedlicher Führung: Status Quo, alles bleibt wie bisher: Wahrscheinlichkeit von 24%

2. Trump wird Präsident, Senat und Repräsentantenhaus neu unter Demokratischer Führung: Trump wäre in seinen Aktionen noch eingeschränkter als in der ersten Amtszeit: Wahrscheinlichkeit von 24%


3. Trump wird Präsident, Senat und Repräsentantenhaus unter Republikanischer Führung: Dieses Szenario nennt sich die Rote Welle (Rot ist die Farbe der Republikaner). Trump könnte alle seine Ideen ungehindert durchführen, ohne irgendwelche Kompromisse zu machen: Wahrscheinlichkeit von 2%


4. Biden wird Präsident, Senat und Repräsentantenhaus unter unterschiedlicher Führung: Biden setzt sich durch aber die Republikaner können die Mehrheit im Senat halten. Wahrscheinlichkeit von 24%


5. Biden wird Präsident, Senat und Repräsentantenhaus unter Republikanischer Führung: Biden wäre zwar der neue Präsident müsste aber extreme Kompromisse eingehen um überhaupt etwas umzusetzen: Wahrscheinlichkeit von 2%


6. Biden wird Präsident, Senat und Repräsentantenhaus unter Demokratischer Führung: Dieses Szenario nennt sich die Blaue Welle (Blau ist die Farbe der Demokraten). Biden könnte alle seine Ideen ungehindert durchführen, ohne irgendwelche Kompromisse zu machen: Wahrscheinlichkeit von 24%


Die Umfragewerte zeigen nach wie vor eine Führung von Biden mit 10% oder mehr. Wir gehen nach wie vor von einer engen Wahl aus. Auch vor 4 Jahren lag Clinton in allen Umfragen vorne und Trump hat doch noch gewonnen.


Generell kann man sagen, dass eine geteilte Regierung besser für die Wirtschaft und die Börse ist. Wenn der Präsident und mind. ein Teil des Parlaments (Senat oder Repräsentantenhaus) nicht von der gleichen Partei dominiert werden, müssen Kompromisse gemacht werden und extreme Lösungen die zu grossen Verlierern führen sind unwahrscheinlicher.





Zusätzliche Bildquellen: Anfangsgrafik Designed by Freepik


Disclaimer:

Die Inhalte in den Blogs dienen ausschliesslich zu der allgemeinen Information und dazu, dass sich potentielle Kunden ein Bild über unsere Arbeitsweise machen können. Es sind keine Empfehlungen, die zu dem Erwerb oder Verkauf von Vermögenswerten führen sollen und keine Anlageberatung. martInvestments kann nicht beurteilen ob und wie die gemachten Aussagen zu Ihren Anlagezielen und ihren Risikoprofil passen. Wer auf der Basis von diesen Bolgeinträgen Anlageentscheide trifft, trifft diese ausschliesslich auf eigene Verantwortung und Gefahr. martInvestments kann nicht für allfällige Verluste verantwortlich gemacht werden, die sie aufgrund von Informationen in diesem Blogeintrag gemacht haben. Die erwähnten Produkte sind keine Empfehlung, sondern es soll aufgezeigt werden wie martInvestments arbeitet und solche Produkte aussucht. martInvestments ist zudem völlig unabhängig und verdient kein Geld in irgendeiner Form von Produktanbietern.

12 Ansichten

© 2020 martInvestments

  • Instagram
  • Facebook Social Icon
  • LinkedIn Social Icon