• martin1060

Marktanalyse - W30/2021

US-Technologieaktien enttäuschen und China zieht die Schrauben für Technologiewerte weiter an, Korrigiert die Bewertung der Wachstumsaktien weiter?


US-Technologieaktien enttäuschen und China zieht die Schrauben für Technologiewerte weiter an.


Obwohl die Kurse an den Börsen seitwärts und nur Ende Woche leicht nach unten zeigten, hat sich die Stimmung massiv verschlechtert. Gute Firmenresultate wurden bei vielen Firmen nicht beachtet und der Markt stürzte sich auf einige bekannte Werte.


Die vergangene Woche war die Woche in der fast alle grossen Technologiewerte in den USA ihre Gewinne bekanntgaben. Auch wenn der Technologie Index NASDAQ nur 2% nachgab, wurden einige Titel sehr stark in Mitleidenschaft gezogen. Allen voran Amazon, die am Freitag zeitweise fast 10% einbrach.


Kritisch betrachtet ist eine solche Reaktion aufgrund solcher Zahlen unverständlich:


Quelle: Handelsblatt, 30.7.2021


Absolute Rekordzahlen, die Firma floriert wie nie zuvor. Das Wachstum soll auch mit 10-16% weitergehen. Und hier liegt die Enttäuschung. Der Markt hatte ein weiteres Wachstum von weit über 20% erwartet. Amazon dämpft hier etwas die Erwartungen. Es ist klar ersichtlich, dass nach der Covid-Zeit das Wachstum sich etwas abschwächen wird. Das ist nicht erstaunlich. Die Reaktion der Aktie mit zeitweise minus 8% zeigt aber wie irrwitzig einige Analysten die Erwartungen setzten. Losgelöst von jeder Realität werden exponentielle Kurven einfach weiter gezogen ohne sie realistisch zu hinterfragen. Die Bank JP Morgan stuft nach Bekanntgabe die Aktie von "Strong Buy" auf "Halten". Nachdem die Aktien 8% eingebrochen ist!


Ein weiterer Wert der unter die Räder kam war Printerest. Die aktive Nutzerzahl hat enttäuscht.

Die Chinesischen Technologieaktien, die in den USA kotiert sind kommen in den Handelskrieg zwischen China und den USA. China hat neue Regeln eingeführt, die Firmen aus China, die in den USA kotiert werden erfüllen müssen. Gleichzeitig besteht die USA auf die Einhaltung der Datenschutzbestimmungen und geht gegen die Weitergabe von Daten nach China vor. Die Aktien sind dann auch entsprechend im Sinkflug.


Das waren alles schon schlechte Nachrichten und dann misslingt noch der Mega-Börsengang der Firma Robinhood, die Gratis Trading an den Aktienbörsen in den USA anbietet. Die Aktie liegt 10% unter dem Ausgabekurs.



Korrigiert die Bewertung der Wachstumsaktien weiter?


In der vergangenen Woche wurden insbesondere die Gewinner aus der Covid-Krise abgestraft. Es zeigt sich, dass die Bewertungen einfach zu hoch sind:

Quelle: LinkedIn, Edward Yardeni, 23. Juli 2021


Das P/E der Wachstumswerte in den USA liegt auf fast 30 und das P/E der Substanzaktien bei 16. Wir gehen davon aus, dass sich die Bewertungsdifferenz in den nächsten Wochen und Monaten verringern wird.





Zusätzliche Bildquellen: Anfangsgrafik Designed by Freepik


Disclaimer:

Die Inhalte in den Blogs dienen ausschliesslich zu der allgemeinen Information und dazu, dass sich potentielle Kunden ein Bild über unsere Arbeitsweise machen können. Es sind keine Empfehlungen, die zu dem Erwerb oder Verkauf von Vermögenswerten führen sollen und keine Anlageberatung. martInvestments kann nicht beurteilen ob und wie die gemachten Aussagen zu Ihren Anlagezielen und ihren Risikoprofil passen. Wer auf der Basis von diesen Blogeinträgen Anlageentscheide trifft, trifft diese ausschliesslich auf eigene Verantwortung und Gefahr. martInvestments kann nicht für allfällige Verluste verantwortlich gemacht werden, die sie aufgrund von Informationen in diesem Blogeintrag gemacht haben. Die erwähnten Produkte sind keine Empfehlung, sondern es soll aufgezeigt werden wie martInvestments arbeitet und solche Produkte aussucht. martInvestments ist zudem völlig unabhängig und verdient kein Geld in irgendeiner Form von Produktanbietern.

20 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen