• Martin Bürki

Marktanalyse - W24/2021

Ruhige Woche mit Panikattacke zum Abschluss, Positionierung der grossen Fondsmanager


Ruhige Woche mit Panikattacke zum Abschluss


Die Woche verlief eigentlich sehr ruhig. Auch die mit Spannung erwartete US-Notenbanktagung ging eigentlich gut über die Bühne, bis am Freitag der Chef der US-Distriktnotenbank aus St-Louis der Meinung war eine erste Erhöhung der Zinsen könnte schon im nächsten Jahr kommen. Der Markt erwartet erst eine für 2023. Das hat schon gereicht um den nervösen Markt nach unten zu bringen.


In einer Phase in der die Notenbanken daran arbeiten ihre Strategie grundlegend zu wechseln sind so starke Marktbewegungen keine Seltenheit.


Aktuell erwartet der Markt die Ankündigung des Tapering (Stopp der Anleihenkäufe der US-Notenbank und damit eine restriktivere Geldpolitik) im Herbst:

Quelle: Youtube Markus Koch Wall Street vom 18.06.2021, Zeitspempel: 05.59


Die Ankündigung wird von den meisten Anlegern entweder am Jackson Hole Treffen (Internationales Treffen aller Notenbanken) im August oder am regulären Treffen der US-Notenbank im September erwartet.


Alle Meldungen, die die Ankündigung weiter in die Zukunft schieben, werden von den Märkten positiv und alle anderen Ankündigungen wie diese Woche negativ aufgenommen.

Wir gehen von einer weiteren Volatilen Woche aus.


Positionierung der grossen Fondsmanager


Die Bank of America führt regelmässig eine Umfrage bei den grössten Fondsmanagern durch. Die Umfrage gibt ein gutes Bild wo das "Smart Money" also das Geld der grossen institutionellen Anlegern hingeht bzw. investiert ist.

Quelle: Youtube Markus Koch Wall Street vom 15.06.2021, Zeitspempel: 08.22


Sehr viele Fondsmanager haben in den letzten Monaten in den Bereich Rohwaren und Materials investiert. Dagegen sind aus dem Bereich Technologie und Versorgungsunternehmen, den Gewinnern des letzten Jahres, weiter Geld abgeflossen.


Im Bereich Rohwaren, denken wir, dass die Kurse vorerst mal konsolidieren könnten. Einerseits sehen wir eine kleine Abflachung der Nachfrage und auch historisch betrachtet ist die Bewertung bereits sehr hoch.


Quelle: Twitter: Ben Breitholtz, @benbreitholtz, 04. Juni 2021


Der Chart zeigt die wirtschaftlichen Erholungen seit 1965 und die Rendite der Rohstoffe in diesen Erholungen. Wir haben die grösste Erholung und Preissteigerung gesehen seit dem Zyklus von 1965. Das spricht für eine Konsolidierung über den Sommer. Nur spezielle Rohstoffe, die für die Energiewende gebraucht werden dürften sich dem entziehen können.




Zusätzliche Bildquellen: Anfangsgrafik Designed by Freepik


Disclaimer:

Die Inhalte in den Blogs dienen ausschliesslich zu der allgemeinen Information und dazu, dass sich potentielle Kunden ein Bild über unsere Arbeitsweise machen können. Es sind keine Empfehlungen, die zu dem Erwerb oder Verkauf von Vermögenswerten führen sollen und keine Anlageberatung. martInvestments kann nicht beurteilen ob und wie die gemachten Aussagen zu Ihren Anlagezielen und ihren Risikoprofil passen. Wer auf der Basis von diesen Blogeinträgen Anlageentscheide trifft, trifft diese ausschliesslich auf eigene Verantwortung und Gefahr. martInvestments kann nicht für allfällige Verluste verantwortlich gemacht werden, die sie aufgrund von Informationen in diesem Blogeintrag gemacht haben. Die erwähnten Produkte sind keine Empfehlung, sondern es soll aufgezeigt werden wie martInvestments arbeitet und solche Produkte aussucht. martInvestments ist zudem völlig unabhängig und verdient kein Geld in irgendeiner Form von Produktanbietern.

12 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen