• Martin Bürki

Marktanalyse - W17/2021

Aktualisiert: Mai 4

Gewinnsaison extrem positiv aber grössere Käufe bleiben aus, Google Search - der neue Trendbarometer

Gewinnsaison extrem positiv aber grössere Käufe bleiben aus


Ein grosser Teil der vielbeachteten Gewinnausweise für das 1. Quartal in den USA ist vorbei. Die Resultate sind nicht nur gut, sondern in einigen Fällen schlicht phänomenal. In den letzten 5 Jahren lagen durchschnittlich 60-65% der Gewinnausweise über den Erwartungen:

Quelle: Twitter: Bespoke, @bespokeinvest, 29. April 2021


Aktuell liegt die Zahl über 75-80%, also weit über dem Durchschnitt. Es wäre jetzt zu erwarten, dass die Börse diese Gewinnausweise belohnt und massiv zulegt. Im Einzelfall mag dies durchaus sein, aber die breiten Indizes in den USA bewegen sich seit 2 Wochen in etwa seitwärts. Der S&P 500 konnte zwar noch ein neues Allzeithoch erreichen, aber dann nicht weiter zulegen:

Quelle: NanoTrader

Man muss aber auch sehen auf welchem Level wir uns langfristig bewegen:

Quelle: NanoTrader


Wir sind in einer der grössten Aufwärts-Börsenbewegungen der Geschichte. Eine Korrektur von bis zu 10% wäre normal.

Die Anleger befinden sich in einer aussergewöhnlichen Hochstimmung:

Quelle: Youtube Markus Koch Wall Street vom 26.2021, Zeitspempel: 18.27


Die Grafik zeigt ein Modell der Citibank. Es kombiniert verschiedene technische Indikatoren zu einem Gesamtbild. Die blaue Fläche zeigt die Rendite der folgenden 12 Monate an. Immer wenn die hellblaue horizontale Linie vom Indikator (blaue Linie) nach oben überschritten wurde, hatten die Anleger die dann noch eingestiegen sind eine negative Rendite in den nächsten 12 Monaten. Dies mahnt zur Vorsicht und eher dazu seine Aktiengewichtung jetzt zu reduzieren.


Google Search - der neue Trendbarometer


Eine relativ neue Analysemethode ist es die Suchfunktion von Google oder Protokolle nach diversen Wortmeldungen zu durchsuchen. So lassen sich oft Muster erkennen, lange bevor die Aktienmärkte dies aufnehmen.


Hier zwei Beispiele.

Quelle: Twitter: Ben Breitholz, @benbreitholz, 30. April 2021


Die Grafik zeigt die Veränderung von diversen Suchbegriffen in Google. Als die Coronakrise begann hat sich niemand mehr für Reisen interessiert sondern für Lebensmittel oder neue Computer für das Homeoffice. Jetzt zeigt sich, dass die Leute wieder bereit sind zu reisen und nach Angeboten suchen. Es ist daher zu erwarten, dass Reiseunternehmen bald aus der Krise raus kommen.


Quelle: Youtube Markus Koch Wall Street vom 28.4.2021, Zeitspempel: 1.45


Diese Grafik zeigt auf, wie stark die Firmenverantwortlichen mit Inflation rechnen. Seit 2003 war die Inflation in den Medienkonferenzen zur Bekanntgabe der Firmenresultate nie ein Thema. Jetzt aber schon. Die Firmen bemerken steigende Produktionskosten als erstes, noch bevor sie in den offiziellen Statistiken erscheinen. Die Grafik lässt auf steigende Inflationszahlen in der nahen Zukunft schliessen.




Zusätzliche Bildquellen: Anfangsgrafik Designed by Freepik


Disclaimer:

Die Inhalte in den Blogs dienen ausschliesslich zu der allgemeinen Information und dazu, dass sich potentielle Kunden ein Bild über unsere Arbeitsweise machen können. Es sind keine Empfehlungen, die zu dem Erwerb oder Verkauf von Vermögenswerten führen sollen und keine Anlageberatung. martInvestments kann nicht beurteilen ob und wie die gemachten Aussagen zu Ihren Anlagezielen und ihren Risikoprofil passen. Wer auf der Basis von diesen Blogeinträgen Anlageentscheide trifft, trifft diese ausschliesslich auf eigene Verantwortung und Gefahr. martInvestments kann nicht für allfällige Verluste verantwortlich gemacht werden, die sie aufgrund von Informationen in diesem Blogeintrag gemacht haben. Die erwähnten Produkte sind keine Empfehlung, sondern es soll aufgezeigt werden wie martInvestments arbeitet und solche Produkte aussucht. martInvestments ist zudem völlig unabhängig und verdient kein Geld in irgendeiner Form von Produktanbietern.

24 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen